Samstag, 6. Dezember 2014

Rezension "3. Grad"




Titel: Der 3. Grad
Verlag: Blanvalet
Autor: James Patterson
Seitenzahl: 288 Seiten
Preis: 8,20€ (Thalia)
Quelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Der-3-Grad-Women-s-Murder-Club-Thriller/James-Patterson/e254914.rhd


Klapptext:


Es hätte ein ruhiger Tag werden sollen. Lieutenant Lindsay Boxer und Staatsanwältin Jill Bernhardt joggen gemeinsam in der Bucht von San Francisco, als Lindsay an der Schulter ihrer Freundin dunkle Blutergüsse bemerkt. Doch bevor sie der Sache auf den Grund gehen kann, explodiert ganz in ihrer Nähe ein Stadthaus. Lindsay stürmt in das Flammeninferno, um ein Baby, das noch im Haus schläft, zu retten. Doch das Kind ist verschwunden.
Die Brandbombe ist nur der Anfang. Wenige Stunden später wird ein Geschäftsmann unter bizarren Umständen ermordet. Zusammen mit ihren Freundinnen, der Pathologin Claire Washburn, der Reporterin Cindy Thomas und natürlich Jill Bernhardt, versucht Lindsay fieberhaft herauszufinden, wer hinter diesen Morden steckt – und warum alle drei Tage ein weiterer Anschlag erfolgt.
Bald schaltet sich das Ministerium für Innere Sicherheit in die Ermittlungen ein, und Lindsay findet in Joe Molinari einen in vielerlei Hinsicht sehr faszinierenden Mitstreiter. Dann kommt ihr eine böse Ahnung: Verbirgt eine ihrer Freundinnen ein tödliches Geheimnis, das einen Killer auf den Plan gerufen hat?
Doch es ist schon fast zu spät: Der nächste Anschlag trifft den Club der Ermittlerinnen mitten ins Herz - und Lindsay verliert eine ihrer besten Freundinnen. Von nun an ist die Jagd nach dem Mörder nicht mehr nur eine Frage der Gerechtigkeit: Es geht um Rache …


Meine Meinung:


Ein sehr feuriger Fall für Lindsay Boxer und ihr Team. 
Dieser Fall war sehr spannend und für mich sehr mit Emotionen verbunden. Ein Mitglied des Clubs ließ für diesen Fall ihr Leben. Das hat mich schon sehr getroffen.. Ich hatte sie schon sehr ins Herz geschlossen. Auch mit ihr gelitten als sie im letzten Fall ihr Kind verlor.

In diesem Buch gab es nicht nur Trauer und Verzweiflung sondern auch Romantik. 
Ich finde es immer wieder faszinierend wie James Patterson neben Spannung, Trauer und anderen Stimmungen auch die Liebe in ein Buch unterbringen kann.

In diesem Fall geht es um Terrorismus. Feuer, Bomben und verletzte Menschen. Dies steht an der Tagesordnung. 

Alles begann damit, dass ein Haus in die Luft fliegt. Im Haus waren neben zwei Erwachsenen auch ein Kind, dass Gott sei Dank von Lindsay gerettet wurde. 

Ich fand, dass wirklich schön, dass Claire, Lindsay und Cindy trotz des Todes von Jill mit dem Club und dem Fall weitergemacht haben. 

Wie immer war Lindsay die Heldin des Tages. Sie hat den Täter ausfindig gemacht und auch nach einem Kampf ihn überwältigt.

Es ist eine gute Fortsetzung zu den anderen Teilen der Reihe.


Fazit:


Zu des Fazits möchte ich ein Zitat zitieren, dass auf der Homepage des Verlages steht.

"Patterson kann es einfach nicht lassen, dem Leser den Atem zu rauben!"

Diesem Zitat habe ich eigentlich nichts hinzuzufügen.

Dieses Buch empfehle ich jeden, der die Reihe rund um Lindsay Boxer mag und auch gern liest. Jeden, der fesselnde Geschichten mag.

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Sterne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen