Sonntag, 25. Januar 2015

Rezension "Crossfire- Versuchung"







Titel: Crossfire- Versuchung
Verlag: Heyne
Autor: Doris Day
Seitenanzahl: 416 Seiten
Preis: 10,30€ (Website des Verlages, Thalia)
Quelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Crossfire-Versuchung-Band-1-Roman/Sylvia-Day/e428098.rhd?mid=4






Die Uniabsolventin Eva Tramell tritt ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur an. An ihrem ersten Arbeitstag stößt sie in der Lobby des imposanten Crossfire-Buildings mit Gideon Cross zusammen - dem Inhaber. Er ist mächtig, attraktiv und sehr dominant. Eva fühlt sich wie magisch von ihm angezogen, spürt aber instinktiv, dass sie von Gideon besser die Finger lassen sollte. Aber er will sie - ganz und gar und zu seinen Bedingungen. Eva kann nicht anders, als ihrem Verlangen nachzugeben. Sie lässt sich auf ein Spiel ein, das immer ernster wird, und entdeckt ihre dunkelsten Sehnsüchte und geheimsten Fantasien.





Der 1. Teil der Reihe. Mir gefällt das Cover gut, da es zwar schlicht ist, aber auch elegant. Der übersetzte Titel ist zwar anders als der Originaltitel, aber "Versuchung" passt als deutscher Titel. 


Ich kann an diesem Cover nichts auszusetzen, deswegen kann ich da nicht mehr sagen.




Normalerweise lese ich solche Bücher nicht, doch ich brauchte mal einen Wechsel. Da der 4. Teil dieser Reihe in aller Munde ist, beschloss ich dieses Buch zu probieren. 

Mich zog der Klapptext schon in den Bann. Ein Mann, der sehr dynamisch ist und möchte jeden kontrollieren. Ich verstehe, warum Eva dem Charme des jungen Unternehmers erlegen ist. 
Wäre ich an ihrer Stelle wahrscheinlich auch.

Die 1. Begegnung der beiden ist auch wie das Schicksal es will. Sie, in einer blöden Situation trifft auf ihn. Er zieht sie sofort in seinem Bann. In seiner Nähe fühlt sie sich zunächst unwohl doch dann immer wohler und sie freut sich immer auf die Treffen.

Nach kurzer Zeit kamen sich die beiden immer näher und sie wurden ein Paar. Doch so sehr sich Eva über die Beziehung freute, desto verschlossener wurde sie. 
Sie hatte eine schreckliche Vergangenheit. Sie wurde von ihrem Stiefbruder vergewaltigt. Als ich das las, hatte ich Mitleid mit Eva.

Im späteren Verlauf des Buches erfährt man, dass auch Gideon eine schwierige Vergangenheit hatte. Sie lässt ihn nicht los. 

Was für eine Vergangenheit hatte Gideon?
Wie belastet diese Vergangenheit die Beziehung der beiden?

Das alles erfährt ihr in diesem Buch.





Die Charaktere finde ich auch gut beschrieben. Es waren nicht so viele, so konnte ich den Überblick halten.

Nun stelle ich euch die wichtigsten vor:

Eva Tramell: 

Sie arbeitet bei einer Werbeunternehmen. Sie hatte eine schwierige Vergangenheit. Sie wohnt in einer WG mit einem Homosexuellen. Sie haben sich bei den Therapiesitzungen eines Therapeuten kennen gelernt und gehen durch dick und dünn.

Gideon Cross:

Er ist ein großer Unternehmer und von Anfang an von Eva begeistert. Er hat eine düstere Ausstrahlung und möchte immer alles besitzen und kontrollieren. Das zeigt er auch während der Beziehung. Wo ich mich fragte, ob das wirklich gut ging. 
Er hält auch nicht viel von seiner Familie und ist was seine Vergangenheit betrifft eher verschlossen. 






Mir hat das Buch gut gefallen obwohl ich am Anfang ein wenig skeptisch war. 
Dennoch war dieses Buch für mich wie ein Testexemplar. Ich wollte schauen, ob ich auch Bücher aus diesen Genre für mich entdecken kann. 
Doch ich musste leider feststellen, dass es nicht so mein Geschmack trifft. Ich bleibe dann lieber bei meinen Krimis.

Ich gebe diesem dennoch 5 von 5 Herzen.


1 Kommentar:

  1. Was du vom Inhalt preisgibst erinnert mich ein bisschen an "50 Shades of Grey" - aber vielleicht lese ich es trotzdem irgendwann mal.

    AntwortenLöschen