Dienstag, 19. Mai 2015

Rezension- review " Schicksal- eine Minute kann alles verändern"






     Titel: Schicksal- Eine Minute kann alles verändern
     Verlag: 
     Autor: Ruby M. Nicholson
     Seitenanzahl: 262 Seiten
     Preis: 0,99 (Amazon)
    Quelle



Klapptext:

Als Nefelis Vater beschließt, von London zurück nach Athen umzusiedeln, bricht für die junge Frau die Welt zusammen. In Griechenland angekommen, sucht sie das Vergessen in einer heißen Partynacht und erwacht nach einem One-Night-Stand neben einem fremden Mann.
Fluchtartig verlässt sie das Hotel und hofft, den Fremden nie wieder zu sehen.
Aber das Schicksal hat etwas anderes für sie vorgesehen. Und Nefeli steht vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens …


Gestaltung:


Das Cover ist meiner Meinung nach sehr schön gestaltet worden. Sofort habe ich den Bezug zu Griechenland gesehen. Da ich selber schon mal Urlaub in Griechenland gemacht habe, weiß ich wie schön das Meer in diesem Land ist.

Den Titel finde ich nach dem Lesen echt passend, da das Lügengebäude in nur einer Minute zusammenbrach.


Dazu habe ich nichts mehr hinzuzufügen. 



My own opinion is, that the cover is really nice designed. I saw the relation to Greece immediately. I have been to Greece years ago and I know how lovely the sea and the country is.

After reading I think the title fits very well, because the web of lies crumbled just in one minute.



Charaktere:


Nefeli: Sie ist die Protagonistin. Ihr größtes Hobby ist die Fotografie und zusammen mit ihrer Cousine macht sie die Stadt unsicher. Die eine Nacht in diesem Hotelzimmer verändert ihr ganzes Leben.
Eine nette junge Dame, die mich von Anfang bis Ende zum Träumen brachte.

Alexi: Der junge Mann hat Nefeli verzaubert. Er kommt aus einer reichen Familie. Sein Bruder Dimitri ist für ihn sehr wichtig. Sein Vater viel in dem Unternehmen seiner Familie arbeitet.

Dimitri: Er ist der Bruder von Alexi und ist von Anfang an gegen die Beziehung. Dimitri setzt alles daran, die Beziehung zu zerstören. Er geht sogar so weit, dass er Nefeli bedroht.

Elena: Sie hilft den Turteltauben, indem sie ihnen ihre Wohnung zu Verfügung gestellt hat. Elena ist auch ein wichtiger Teil der Geschichte möchte aber dazu nicht mehr verraten.

Anna- Maria: Sie ist die Cousine von Nefeli und unterstützt ihre Verwandte in der ganzen Zeit. Obwohl sie auch gegen die Beziehung war, half sie ihnen.




Nefeli: She is the protagonist. Her hobby is photography and with her cousin she paints the town. The one night in the hotel room changes her whole life.
A nice young woman who brings me to dream.

Alexi: This young man enchanted Nefeli. He has a rich family. His brother Dimitri is very important for him. His father works a lot at the family company.

Dimitri: He’s the brother of Alexi and is against the relationship. Dimitri does everything to destroy the relationship. He even goes so far that he threatens Nefeli.


Anna- Maria: She is the cousin of Nefeli and supports she the whole time. Although she is also against the relationship, she helps them.


Meine Meinung:


Das Schicksal meint es mal gut mit uns, mal nicht. Das spürt man auch in diesem Buch.

Nefeli muss nach Griechenland ziehen. Doch bevor sie wieder in ihre Heimatstadt reist, genießt sie einen ausgelassenen Abend in einer Bar. Den noch nicht genug, sie verlässt die Location mit einem jungen Mann und verbringt mit ihm die Nacht.
Wer einen One-Night- Stand erwartet liegt falsch. Nachdem sie in die Stadt zurückkehrt, trifft sie den jungen Mann in der neuen Schule.
Wäre eine Beziehung nicht naheliegend? Nicht für diese beiden, denn sie verbindet mehr als ihnen lieb ist.

Die Geschichte wie ihr schon kurz oben bemerkt habt, gefiel mir wirklich gut. Ich fand auch die Dramatik in diesem Buch sehr geschickt eingesetzt. Glaubt man sie schaffen es, gibt es irgendwo wieder ein Hindernis.

Auch die ganze Atmosphäre mit den Beschreibungen der Kleinstadt waren schön. Man konnte viel von der Mentalität der Griechen erfahren.

Was ich bezaubernd fand, wie Nefeli und Alexi um ihre Liebe gekämpft haben. Wie sie fast ohne jegliche Hilfe eine Zukunft aufgebaut haben. Ich konnte das Buch kaum aus den Händen geben.


Ein kleiner Kritikpunkt am Schluss, ich hätte mir gewünscht die Geschichte auch ein wenig aus Alexis Sichtweise zu erfahren.




Sometimes the fate means well with us, sometimes the fate is bad to us. Exactly this is what I felt.

Nefeli has to move to Greece. Before she leaves London she enjoys the afternoon in a pub. She leaves the pub with a guy and spends the night with him.

Who expects a one- night- stand is wrong. When she comes to her hometown, she meets the young man at school.
Wouldn’t a relationship be not obvious? Not for these both people, because they connect more than they would like.

You will notice, that I really like the story. I also found the drama in this book used very cleverly. When I thought they do it, is somewhere is another obstacle.

The atmosphere and the descriptions of the town were lovely. You can read and hear a lot of the mentality of the Greeks.

What I find enchanting was, how the both people fight for their love. How they build up a future without any help.


A small negative point at the end, I wished I had read also the story with the perspective of Alexi.

Fazit:


Zusammengefasst kann ich sagen, dass mir das Buch wirklich sehr gut gefallen hat. Es entsprach ganz meinem Geschmack.

In diesem Fall sieht man, dass man wirklich für seine Liebe kämpfen sollte und nicht vorzeitig aufgeben sollte.

Ich empfehle dieses Buch jedem, der selbst in einer ähnlichen Situation sind, wo sie ihre Liebe nicht frei zeigen können, jeden der einfach gerne Liebesromane lesen möchte, aber auch all jenen die einfach nur Träumen möchten.

Mit großer Freude vergebe ich 5 von 5 Herzen.


Ich bedanke mich recht herzlich bei der Autorin, die mir dieses Buch zu Verfügung gestellt hat. Es war bezaubernd. 



Summing up I can say, that I like this book very much. It corresponded quite to my taste.

In this case you can see, that you should fight for your love and don’t quit it.

I recommend this book to everybody, who is in the same or in a similar situation, where they cannot show their love, to everybody who loves to read love novels but also to everybody who wants to dream.

I give 5 of 5 hearts.


I say thank you to the author, who provided her book to me. It was a lovely book.


                                           

1 Kommentar:

  1. Guten Abend ♥
    Ich habe gerade deine Rezension gelesen und bin hellauf begeistert :D Sie ist super geschrieben und sehr ausführlich, wo traurigerweise viele Blogger drauf verzichten. Ich werde mich jetzt noch etwas weiter umschauen!

    Liebe Grüße,
    Kerstin ♥
    http://heart-beat-of-books.blogspot.de/

    AntwortenLöschen