Montag, 4. Januar 2016

[Rezension-review] Glasmurmelsammler







Titel: Glasmurmelsammler
Verlag: Krüger Fischer Verlag
Autor: Cecelia Ahern
Preis: 20,60€ (Weltbild)
Quelle

Klapptext:


Als Fergus einen Schlaganfall hat, vergisst er fast alles aus seinem Leben. Da findet seine Tochter Sabrina seine Glasmurmel-Sammlung, von der er ihr nie etwas erzählt hat. In der Sammlung fehlen die wertvollsten Stücke, und Sabrina macht sich auf die Suche nach ihnen. Es stellt sich heraus, dass Fergus noch viel mehr Geheimnisse hatte, und alle scheinen mit den schillernden Kugeln verbunden zu sein. Doch wenn ihr Vater nicht der Mann ist, für den sie ihn gehalten hat - was bedeutet das für Sabrinas eigenes Leben?Fergus wächst mit sechs Brüdern in schwierigen Verhältnissen in Dublin auf. Schon als Kind liebt er Glasmurmeln. Für ihn sind sie schillernde Schätze, die ihn sein ganzes Leben lang begleiten. Über Jahrzehnte baut er sich eine beeindruckende Sammlung auf, von der jedoch niemand etwas weiß. Als Fergus einen Schlaganfall hat, beginnt er zu vergessen.Da findet seine Tochter seine Murmelsammlung. Sabrina ist überrascht, dass ihr oft harter, distanzierter Vater sich so für die bezaubernden kleinen Glaskugeln begeistert hat. Als sie feststellt, dass ausgerechnet die wertvollsten Stücke aus der Sammlung fehlen, macht sie sich auf die Suche danach - ohne zu ahnen, dass es ihr ganzes Leben verändern wird.

Gestaltung:


Das Cover gefällt mir sehr gut, da es irgendwie die Geschichte repräsentiert. Der kleine Junge wird dann Fergus sein. Die Glasmurmeln im Hintergrund werden wie auch der Titel die Geschichte schon näher erklären.
Auch die Kapiteleinteilungen waren mit Murmeln bestückt und das fand ich schön.

Ich finde es sehr nett beziehungsweise gut, dass die Originalausgabe (Englisch) und die deutsche Ausgabe fast das gleiche Cover haben. Finde ich eine gute Wahl.

Den Titel brauche ich eigentlich dann nicht mehr näher analysieren. Er geht einfach näher an das Hobby des jungen aber auch des älteren Fergus ein.


I really like this cover. I think it represents the story. Maybe the young boy is Fergus. The marble in the background and the title explain the story.
The division between the chapters is beautiful, because on these pages there are marbles.

I think it was a great decision, that the original book (English) and the German book have the same covers.


I don’t have to explain the title. The story is just about a boy who loves marbles. 


Charaktere:


Fergus: Ein Mann der mir mal sympathisch war und mal nicht. Ich fand es gut, dass er ein außergewöhnliches Hobby hatte. Aber ich kann’s nur teilweise verstehen, warum er es verheimlicht hat.

Sabrina: Ich hab mit ihr teilweise mitgelitten, das schlimm sein muss zu denken man kennt einen und es dann doch nicht.  Aber das zeigt auch, dass sie keine Heldin ist. Sie ist so ein Mensch wie du und ich.


Fergus: Personally, sometimes he was likeable, sometimes he wasn't.  I like, that he has a special hobby, but I can hardly ever hardly ever understand why he kept his passion as a secret.

Sabrina: I suffered vicariously with her  and it must be bad to think of knowing someone but actually, you don't. But this shows, that she isn’t a heroine. She is a person like you and I.





Meine Meinung:


Vielen lieben Dank an den Krüger Fischer Verlag, der mir dieses Buch zu Verfügung gestellt hatte. Für mich war es eine riesen Überraschung, da ich davon nichts wusste. Hab mich riesig wenn nicht tierisch gefreut. Vielen lieben Dank an dieser Stelle.

Es geht eigentlich kurz darum, dass Fergus einen Schlaganfall hatte und sein allerliebstes Hobby vergessen hat: Murmel. Er hat Murmeln gesammelt und keiner hat davon gewusst. Nicht mal seine Tochter oder Ex-Frau. Doch dann bekommt Sabrina, seine Tochter, die Murmelsammlung per Post zugeschickt. Sie erkennt ihren Vater nicht mehr wieder. Wer war dieser Mensch?

Ich hab mich oft gefragt, wie Cecelia Ahern solche Themen aufgreifen kann. Themen, die jeden in gewisser Weise berühren. Auch bei ihrem letzten Roman „Das Jahr in dem ich dich traf“ hat mit einer blöden Situation zu tun.

Der Schreibstil ist wie immer ein schöner. Schöne Sprache und teilweise flüssig. Die Geschichte wurde auch in 2 Perspektiven erzählt, was meiner Meinung nach das Verständnis der Geschichte wirklich erleichtert hat.

Leider war es dann auch so, dass manche Stellen langatmig erzählt wurden. Ich musste, dann eine Woche Pause machen, da es wirklich zäh war.

Nun. Es hat sicher lange gedauert, die ganzen Bezeichnungen für die Murmeln herauszufinden, aber es waren doch ein wenig zu viele. Ich bin ja nur Laie, deswegen kann ich da nicht so viel mitreden, aber ich finde es doch beachtlich, auf was man da alles achten muss.

Zusammengefasst: Ein durchschnittlicher Roman. Wie ihr wisst hab ich schon andere Bücher von ihr gelesen und ich muss sagen, dass mir die anderen Bücher leider besser gefallen haben. Aber ich weiß, dass sie es besser kann. Ich freu mich schon auf den nächsten Ahern.



A massive thank you to Krüger Fischer publisher, which provided me a book. It was such a surprise for me and I didn’t know it. I was happy, when I saw this book in my postbox.

Fergus had an stroke and so he forgot, that he loves marbles. Nobody knew it. Especially his daughter or his ex-wife. Sabrina, his daughter, got a box which includes his marbles. She doesn't recognise her father. Who is this man?

I asked myself, how Cecelia Ahern can write about difficult topics. Everyone is moved by these topics. It is the same with “The year I met you”.

The writing style was lovely. Beautiful language and sometimes fluent. The story is told in two perspectives, which makes it easier to understand the background.

It was a pity, that some passages were wordy. I had to do a break of one week, becuase it barely made headway.

So. I think it took long to find out all notations of these marbles, but it was too much. I am a layperson and have no knowledge about it, but it is phenomenal what these persons have to think about.


Summing up: An average novel. You know, that I read some books of her and I have to say, that the other books were better than this one. But I know, that she can do it better. I look forward to her next novel. 



Fazit:



Ein durchschnittlich gutes Buch. Wer Cecelia Ahern Fans sind ist es ein Muss dieses Buch zu lesen. Aber auch die mit Fergus dieses Hobby teilen, sind herzlich eingeladen, dieses Buch zu lesen.

Für mich bleiben dennoch wehmütige 3 Herzen die ich vergebe, da ich denke, dass es die Autorin besser kann und da vertraue ich ihr.



An average good novel. Fans of Cecelia Ahern will like it and must read it. Everybody, who has the same hobby is welcomed to read it.


I have to give 3 hearts but I am wistful to give just 3 hearts. I think, that she can do it better and I trust her. 







                                                         
                                           

Kommentare:

  1. Huhu :-)

    danke für Deine ehrliche und ausführliche Meinung! Kenne das Buch noch nicht.

    Liebst,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hey! :)
    Ich liebe C.Ahern ja total, kenne dieses Buch jedoch noch nicht. Danke für deine Rezension dazu, ich werde mir das Buch demnächst mal genauer ansehen und vielleicht auch lesen! :)
    glg, nicca von kosmeticca.blogspot.com

    AntwortenLöschen