Montag, 12. Juni 2017

Tagebucheintrag # 9- Mein April & Mai


Hallo liebes Tagebuch!

Die letzten 2 Monate sind wie im Flug vergangen. Aber nicht, weil ich so viele Bücher gelesen habe, sondern, weil ich die meiste Zeit mit dem Lernen verbracht habe. Dabei ist die Zeit zum Lesen leider viel zu kurz gekommen.

Aber fangen wir jetzt mit dem Rückblick auf den vergangenen Monat April an:

Zunächst bekam ich vom Fischer Verlag das Angebot "Brausepulverherz" von Leonie Lastella zu lesen. In diesem Buch reist die Protagonistin nach Italien, um ihren Sommer dort bei ihrem besten Freund zu verbringen. Dort lernt sie den vedammt gutaussehenden Milo auf, der ihr Herz schon nach wenigen Tagen für sich gewinnt. 
Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, da die Geschichte sehr unterhaltsam und genau richtig für den Sommer ist. Außerdem mochte ich die schlagfertigen Argumente zwischen Milo und Jiara. Diese waren wirklich unterhaltsam. Dieses Buch bekam von mir 4 Killerherzen. Hier gelangt ihr zur Rezension

Weiters berichtete ich euch in 2 Tagebucheinträgen von meiner momentanigen Situation, die mit der Schule zusammenhängen. Diese beiden Einträge findet ihr auf der "Diary" Seite.

Zuletzt wieder ein Rezensionsexemplar des Verlages Penguin. Das bekam ich als Hörbuch zugeschickt. Hier macht sich die Protagonistin auf in eine Stadt um sich selbst zu finden. Dabei lernt sie endlich die Geschichte ihrer seit Monaten im Koma liegenden Mutter kennen. 
Das Hörbuch war gut. Die Geschichte war jedoch mit Höhen und Tiefen versehrt. Ein weiterer Pluspunkt war jedoch das Rezept. Ich liebe backen und vorallem Süßen und deshalb hab ich mich sehr gefreut über dieses. Das Buch bekam von mir 3 Killerherzen und hier gelangt ihr zur Rezension

Der Mai war jedoch nicht sehr ausgiebig was das Thema "Lesen" beziehungsweise generell das Thema "Bloggen" betrifft. 

In diesem Monat habe ich es endlich geschafft, dass ich meine Meinung zu dem ersten Teil der "Harry Potter" Reihe hier veröffentliche. Wie er mir gefallen hat, erfähert ihr in diesem Blogpost

Dann bekam ich duch das Bloggerportal die Möglichkeit den neuen Roman von Nicholas Sparks zum Rezensieren. Da ich ja wenig Zeit hatte, bevorzugte ich erneut das Hörbuch. 
Und wieder konnte mich der amerikanische Autor überzeugen. Zwar fand ich die Geschichte nicht großartig oder einzigartig und packte mich erst nach der Hälfte. Aber diese eine Hälfte berührte mich so, dass ich diesem Buch 4 Killerherzen gab. Hier kommt ihr zur Rezension.  

Bis zum nächsten Mal,

eure Lisa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen